Investition in Ostfriesland Wanderweg – Gewinn für die Region

Investition in Ostfriesland Wanderweg – Gewinn für die Region

20. Juli 2021 Pressemitteilungen 0

Pressemitteilung | Juli 2021

Der Verein „Ostfriesland fährt Rad“ fordert die Landkreise Aurich, Leer und Wittmund auf, gemeinsam mit den ostfriesischen Städten und Gemeinden aktiv zu werden.

Der Verein wünscht sich von den Städten und Gemeinden, gemeinsam in den Ostfriesland Wanderweg zu investieren und bittet insbesondere die zuständigen Landräte Holger Heymann, Olaf Meinen und Matthias Groote, die notwendigen kreisübergreifenden Prozesse auf den Weg zu bringen. Mit dem Sonderprogramm „Stadt und Land“ werden im Rahmen des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung erstmals auch Investitionen in den Ländern und Kommunen zur Weiterentwicklung des Radverkehrs vor Ort finanziell unterstützt. Das sollte genutzt werden.

„Der Ostfriesland Wanderweg ist ein Juwel und könnte als Aushängeschild des Klimaschutzes mit hoher Symbolkraft für ganz Ostfriesland gelten“

Antje Gronewold, 1. Vorsitzende des im Februar 2021 gegründeten Vereins „Ostfriesland fährt Rad e.V.“

Der Verein „Ostfriesland fährt Rad“ setzt sich für die Förderung des Radverkehrs in Ostfriesland ein. Wegen der großen Bedeutung hat der Verein ein „Arbeitsgruppe Ostfriesland Wanderweg“ gebildet. Mit seinen Expert*innen bietet der Verein den Gemeinden, Städten und Landkreisen seine Unterstützung an.

Der rund 100 Kilometer lange Ostfriesland Wanderweg führt von Rhauderfehn im Landkreis Leer über Aurich im Landkreis Aurich bis nach Bensersiel im Landkreis Wittmund. Generell ist der Ostfriesland Wanderweg in einem schlechten Zustand. Die einzelnen Städte und Gemeinden sind jede für sich für den Unterhalt und die Pflege zuständig. Das Niveau könnte unterschiedlicher nicht sein. Asphalt, Betonsteine, Gehwegplatten aber auch Schotterstrecken und sogenannte wassergebundene Beläge sind anzutreffen. Ein großes Ärgernis sind die vielen Poller und Umlaufsperren, die immer wieder zu Unfällen und schweren Verletzungen bei Fahrrad fahrenden führen. Ein einheitliches Erscheinungsbild ist ebenso wenig zu erkennen, wie die lückenlose Führung durch die ostfriesische Landschaft.

Was der Ostfriesland Wanderweg braucht…

Der Ostfriesland Wanderweg braucht ein einheitliches Erscheinungsbild; einen guten Belag für Wanderer, Spaziergänger, Scater, Rollstuhlfahrer und Radfahrer – am besten dafür geeignet ist ein glatter Asphaltbelag. Hindernisfrei und (wo möglich) eine Breite von drei Metern machen den Weg für alle „nutzbar“. Die einstige Kleinbahnstrecke verdient es, wieder Vorrang vor dem querenden Verkehr zu bekommen. Durch Ampeln, Stoppschilder, Aufpflasterungen oder Fahrbahneinengungen für den übrigen Verkehr sind sichere Querungen möglich. Sowohl Alltagsfahrer*innen als auch Touristen werden den Weg abseits vom Autoverkehr nutzen, wie kaum einen anderen.

Die Stadt Aurich macht den Anfang, indem sie aus dem Programm Stadt und Land Mittel für die Aufwertung des Ostfriesland Wanderweges auf dem Gebiet der Stadt Aurich einsetzen will. Das reicht aber nicht aus, um die maximale Strahlkraft zu entfalten. Der gesamte Weg muss in einen Zustand versetzt werden, der ihn zum Aushängeschild für ganz Ostfriesland macht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.